Schulterblatt 58 – Landungsbrücken (Hafen)
Streckenlänge: 2,4 km
Dauer (laut Google Maps): 30 Minuten
Wetter: Sommerlich – sonnig bei 23 °C

Beim Grünen Jäger

Grün ist es immer noch. Der moderne Jäger geht hier aber nicht mehr nach wilden Tieren auf die Pirsch. Am Wochenende wird vor allem „gecornert“. 


Wohlwillstraße

Ah, da geht’s lang.


Wohlwillstraße

Diese Straße hat ihren ganz eigenen Charme.


Wohlwillstraße

In St. Pauli hat es viele einzigartige Friseurgeschäfte, so wie dieses zum Beispiel. 


Hein-Hoyer-Straße

Altes St. Pauli. Kreatives St. Pauli.

Hein-Hoyer-Straße

Pink rules!

Hein-Hoyer-Straße

Oder dieses Friseurgeschäft, okay, Haare- und Make-up-Geschäft im Retro-Style. Aber heißt es nun MaCherie oder Mistress and Master? Und wieso Boutique? …


Reeperbahn

Der Spielbudenplatz mit der Davidswache und dem St. Pauli Theater.

Spielbudenplatz

Das Schmitz Tivoli in rot sowie das Klubhaus mit moderner Holzfassade und LED-Screens. Im Hintergrund tanzen die Türme. ;o)


Spielbudenplatz

Die sonst typischen roten Hamburger Abfalleimer passen sich der Umgebung an. Ich sag’s ja, Pink rules!


Bernhard-Nocht-Straße

Gentrifizierung hin oder her, schön sehen sie aus, diese Häuser. Modernes Lebensgefühl.


Bernhard-Nocht-Straße

Berühmt über Hamburg hinaus: das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin. Auch hier: der deutsche Wetterdienst.


Durchgang beim Hotel Hafen Hamburg

Von hier hat man einen ganz schönen Blick über den Hamburger Hafen.


Landungsbrücken

Über die Willi-Bartels-Treppe gelangt man hinunter, zum Schiffe gucken, Fischbrötchen essen oder um auf große Hafenrundfahrt zu gehen.

Landungsbrücken und Hafen

Das Ziel vor Augen!