U-Bahn-Haltestelle Beim Schlump – Eppendorfer Baum
Streckenlänge: 2,2 km
Dauer (laut Google Maps): 28 Minuten
Wetter: Leicht bewölkt – bei sommerlichen 27 °C


Schlump
Die Linien U3 und die U2 treffen sich hier, aber auch viele Menschen, um einzukaufen oder einen Kaffee zu trinken. Und dieser U-Bahnhof hat mehrere Gesichter. Vor dem Eingang noch recht traditionell mit kleinen Geschäften, rechts geht man hinein in architektonische Modernität. Dann geht es auch gleich hinab zu den Bahnsteigen und ist doch nicht unter der Erde.


Schäferkampsallee

Direkt neben der U-Bahnhaltestelle befindet sich dieser interessante Neubau mit dem Namen „Schlump 1“. 


Gustav-Falke-Straße
Hier findet man die typisch Hamburgischen roten Klinkerfassaden, einen sehr übersichtlichen Wochenmarkt und viel Grün.


Gustav-Falke-Straße/Bogenstraße/Gustav-Falke-Straße

In diesem Bereich gibt es viele Schulen, zum Beispiel das Helene-Lange-Gymnasium, benannt nach der gleichnamigen Frauenrechtlerin und Pädagogin. Die Schule wurde 1910 als staatliche höhere Mädchenschule gegründet – seit 1969 nimmt sie auch Jungen auf – und ist seit 1954 Mitglied im Netzwerk der UNESCO-Projektschulen. Das Helene-Lange-Gymnasium war die erste zweisprachige Schule Hamburgs, seit 1970 werden einige Fächer auf Englisch unterrichtet.


Schlankreye

Von der Gustav-Falke-Straße geht es weiter auf der Schlankreye in Richtung Hoheluftbrücke. 


Isestraße
Gegenüber der U-Bahnhaltestelle „Hoheluftbrücke“ beginnt an einem Brückenpfeiler der Hochbahn die fast 1,5 Kilometer lange Isestraße. 


Isestraße
Vor allem bekannt für ihre schönen Altbauten und den Isemarkt. Die Straße wird auf fast ihrer gesamten Länge von der aufgeständerten U-Bahnstrecke der Linie U3 geteilt. Unter der Brücke gibt es Platz für Autos, aber auch Fußgänger oder Fahrradfahrer – und eben den Wochenmarkt.


Isestraße
Heutzutage nicht nur hier eine Seltenheit: dieser englische Oldtimer mit Holzrahmenbauweise. 


Isestraße
Noch mehr schöne Fassaden und viel Grün vor der „Hütte“.


Isestraße

Ein Blick auf die U3, die hier im 5-Minuten-Takt vorbei rauscht. 


Marcusplatz an der Isestraße

Das wir hier nicht in Venedig sind, lässt sich unschwer an dem „c“ erkennen. ;o) 


Isestraße

Liebevoll gestaltete Balkone mit zauberhaften Blumen.


Isestraße

Ein prächtiges Eingangsportal.


Isestraße

Solche schönen Eisenzäune gibt es hier häufig, die meisten sind tatsächlich mit Fahrrädern vollgestellt. Dank des Schildes ist dieser in voller Schönheit zu bewundern. 


Isestraße

Wo Isestraße, Hochallee und der Eppendorfer Baum aufeinandertreffen, endet der heutige Walk mit einem Blick durch den Fahrradstraßentunnel.

September 10, 2018

Schreibe einen Kommentar